Heute möchte ich euch zeigen, was ich bei der ersten Probenäh-Runde aus Rosis/Schnabelinas neuem Schnitt gemacht habe:

Den Schnitt gibts nicht nur als Tunika – eigentlich ists ja ein Kleid. Aber für die erste Version habe ich mich für die Tunika-Länge entschieden.

Hinten gibts ein nettes „Schlüsselloch“ – ich finde, das kann was!

Ein bisschen weit ausgeschnitten ists schon – klar, anders gehts bei dem Schnitt ja nicht 😉 Aber Rosi wird hier noch einen kleine Einsatzlösung machen – für die (wie mich), die es gern „zünftiger“ haben.
Den Schnitt wirds also demnächst bei schnabelina geben!

Schnitt: Kreuzkleid von schnabelina
verlinkt bei: RUMS, Create in Austria