Die Mädels und ich haben vor einiger Zeit Die Siedler von Catan entdeckt. Das Basisspiel hatte ich schon seit Jahren hier in der Kommode, mehr oder weniger unbespielt – mein Mann ist kein großer Spieler. Aber jetzt sind die Mädels groß genug dafür – und ich bin richtig froh, dass ich das Spiel aufbehalten habe. In der originalen Holz-Version. Ich stehe auf Holz 😉
Nachdem wir das Basisspiel rauf und runter gespielt haben, habe ich mich auf die Suche nach passenden Erweiterungen gemacht – die natürlich auch in der Holzversion sein sollten – die es schon seit Jahren nicht mehr gibt. Schlussendlich habe ich die Seefahrer und die Städte und Ritter ergattert – die die Mädels dann von den beiden Großeltern zu Weihnachten bekommen haben. Und die wir seither auch schon gut bespielt haben 😉
Ein Problem hat sich bei dem ganzen allerdings ergeben: Die drei Schachteln sind nicht gerade zierlich – und unser Spieleschrank eh schon überfüllt. Abgesehen davon, macht es so gar keinen Sinn, die Teile immer wieder auf die jeweiligen Schachteln aufzuteilen. Zumal wir inzwischen ohnehin alle beiden Erweiterungen gemeinsam spielen.
Die einfache Lösung wäre gewesen, einfach die Spielkarten mit Gummiringen davon abzuhalten, sich über die ganze Schachteln zu verteilen. Nur dass ich Gummiringe nicht mag. Also habe ich ein Kartentascherl genäht, nach dieser Anleitung, nur mit veränderten Maßen, für die kleineren Karten:
Da passen jetzt alle Karten vom Basisspiel und den Erweiterungen rein, auch die Hafenplättchen.
Zusätzlich, damit wir nicht jedes Mal die Spielsteine nach Farben auseinander sortieren müssen, habe ich noch passende kleine Sackerln genäht:
So, und jetzt fragt ihr euch wahrscheinlich, was das mit RUMS zu tun hat. Die Spiele gehören den Mädels und mir, ja. Aber es war mir ein großes Bedürfnis, sie so zu organisieren, extra was dafür zu nähen, dass wir alles ordentlich und sortiert verstauen können. Und deshalb sind die Kartentasche und die Sackerln mein RUMS 😉
Und schaut, es passen tatsächlich alle Teile in eine Schachtel:
Die schwarzen Sackerln stammen vom Spiel selbst, drin sind die diversen Chips, Würfel, Piratenschiff, Räuber, Händler, Metropolen etc. Und natürlich auch die Sechseckfelder.
Ich freu mich schon auf die nächste Siedler-Partie!